Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zuletzts aktualisiert: 05. April 2021


Präambel

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten von Ihnen und Vision in Hinblick auf die Nutzung eines oder mehrerer Services und/oder Gegenständen von Vision. Zu den von Vision im Rahmen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen angebotenen Services und Gegenständen gehören unterschiedliche Produkte und Dienste, die Ihnen dabei helfen, Waren und Dienstleistungen an natürliche oder juristische Personen zu vertreiben, entweder online, persönlich oder beides. Vision behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu aktualisieren und zu ändern, indem Updates und Änderungen auf der Vision-Website veröffentlicht werden. Alle neuen oder geänderten Funktionen oder Tools, die zum aktuellen Service hinzugefügt werden, unterliegen ebenfalls den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es wird empfohlen, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit auf Aktualisierungen oder Änderungen zu überprüfen, die sich auf Sie auswirken könnten. Wenn Sie solchen Änderungen nicht zustimmen, müssen Sie die Nutzung der Services und Gegenstände von Vision einstellen. Sie müssen alle in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder ausdrücklich genannten Bedingungen und Bestimmungen lesen und akzeptieren, insbesondere unsere Datenschutzerklärung sowie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen bei der Inanspruchnahme von Diensten Dritter im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Sie können die aktuellste Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in druckfähiger und speicherbarer Form mit dem Benutzernamen (ohne Anführungszeichen) “legal” und dem Passwort (ohne Anführungszeichen) “legal” hier einsehen: www.vision-dos.de/legal/agb. Die Anwendbarkeit Ihrer allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ausgeschlossen und Voraussetzung für die Nutzung der Services.



1. Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Definitionen


1.1 Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen


Mit der Registrierung für ein Vision-Konto oder durch die Nutzung der von Vision erbrachten Services (eines oder mehrerer)  erklären Sie sich damit einverstanden, an die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen") gebunden zu sein. Sollten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht akzeptieren oder nicht akzeptieren können, sind Sie nicht berechtigt, Services von Vision zu nutzen. Benutzen oder downloaden Sie keine Gegenstände und Services von Vision. Sie akzeptieren und stimmen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sie oder als Vertreter für den/diejenige(n) Vertretene(n) zu, indem Sie Services oder Gegenstände von Vision Nutzen oder die Nutzung fortsetzen.


1.2 Definitionen

Wann immer in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen benutzt:



“Abonnementgebühren” meint die für ihr Abonnement geltenden monatlichen Gebühren.


“Drittanbieter” meint den für den entsprechenden Service des Dritten verantwortlichen.


“Feedback meint die Mitteilung von Anregungen, Vorschlägen oder Bewertungen für Verbesserungen oder Ergänzungen der Services oder der Services Dritter an Vision.


“Gebühren” meint die Gesamtheit aller anfallenden Gebühren.


“Gegenstand” meint alle zur Verfügung gestellten und/oder überlassenen  körperlichen und unkörperlichen Rechtsobjekte insbesondere aber nicht ausschließlich Unterlagen, Aufsteller, Website, Server, Hardware oder Software.


“Käufer” meint natürliche oder juristische Personen, an die Sie Waren und/oder Dienstleistung sowohl online als auch persönlich vertreiben oder vertreiben wollen.


“Konto” meint ein Vision-Kundenkonto welches auf der Website von Vision unter https://business.vision-company.eu/register zu erstellen ist und Zugriff auf den Kundenbereich ermöglicht.


“Kunde” meint die natürliche oder juristische Person, die sich für den Service registriert, indem Sie oder einer seiner Vertreter ein Konto eröffnet oder einen Vertrag mit uns abschließt.


“Location” meinte einen Einzelhandels-/Gastronomie)standort bzw. eine einzelne Zweigstelle.


“Maßnahmen zur Kundenbindung” meint Aktionen, Specials oder Events für Ihre Kunden, mit dem Zweck der Bindung von Bestandskunden bzw. dem Gewinnen von Neukunden.


“Materialien” meint Inhalte wie Fotos, Bilder, Videos, Grafiken, schriftliche Inhalte, Audiodateien, Code, Informationen, Daten oder sonstiges.


“Rechnungsdatum” meint das Datum an dem Gebühren monatlich oder einmalig abgerechnet werden.


“Service” oder “Services” meint die Gesamtheit der von Vision angebotenen Produkte und Dienstleistungen.


“Services Dritter” meint Software, Anwendungen, Produkte, Services oder Website-Links von Dritten.


“Servicegebühren” meint die Erhebung von zusätzlichen, vom Einzelfall abhängigen gebühren für das Erbringen einer Dienstleistung.


“Transaktionsgebühren” meint Gebühren im Zusammenhang mit dem Wert der über Ihr Konto erzielten Verkäufe durch die Verwendung von Zahlungsdienstleistungen durch Drittanbieter.


“Verbindungsmethode” meint die Art und Weise auf die der Service in die jeweilige Location integriert und mit dem Server verbunden wird.


“Vereinbarung” meint ein geschlossenes oder zu schließendes Vertragsverhältnis über Waren und/oder Dienstleistungen mit einem Käufer.


“Vertragsende” meint das Ablaufdatum der Vertragslaufzeit bei Kündigung des Vertrages.


“Vertragslaufzeit” meint die Dauer, für die der Vertrag geschlossen worden ist.


"Vertrauliche Informationen" meinen insbesondere aber nicht ausschließlichalle Informationen, die mit den Geschäften einer Partei in Verbindung stehen und nicht öffentlich bekannt sind, einschließlich spezifischer Geschäftsinformationen, technischer Prozesse und Formeln, Software, Kundenlisten, Listen von potenziellen Kunden, Namen, Adressen und andere Informationen über Kunden und potenzielle Kunden, Produktdesigns, Verkäufe, Kosten (einschließlich jeglicher relevanten Bearbeitungsgebühren), Preislisten und andere unveröffentlichte Finanzinformationen, Geschäftspläne und Marketingdaten sowie sonstige vertrauliche und geschützte Informationen, unabhängig davon, ob sie als vertraulich oder geschützt gekennzeichnet sind. Zu den vertraulichen Informationen gehören alle Informationen, die Sie im Zusammenhang mit uns und den Services erhalten, die der allgemeinen Öffentlichkeit nicht bekannt sind, einschließlich Informationen zu unseren Sicherheitsprogrammen und -praktiken sowie zu Beta-Versionen. 


Vision”, “wir” und “uns” meint eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach deutschem Gesetz mit Firmensitz unter der Adresse Kesselstädter Straße 10, 60314 Frankfurt am Main, eingetragen in das Handelsregister mit der Nummer HRB 117251, die für sich selbst und im Auftrag eines Unternehmens oder einer Person auftritt, die Vision direkt oder indirekt kontrolliert, von ihr kontrolliert wird oder unmittelbar oder mittelbar mit Vision einer gemeinsamen Kontrolle untersteht.


“Vorzeitiges Vertragsende” meint die vorzeitig Beendigung des Vertrages vor Ablauf der Vertragslaufzeit bei außerordentlicher Kündigung.


“Zusätzliche Gebühren” meint Gebühren im Zusammenhang mit Ihrem Kauf oder Ihrer Nutzung von von Vision bereitgestellten oder sonstigen Produkten oder Services wie Vision-DOS, Versand, Domänennamen, Setup-Gebühren, Kosten für den Betrieb von DOS-Hardware, Kosten bei Beschädigung von von Vision bereitgestellten oder sonstigen Produkten oder Services Dritter.


2. Kontobedingungen


Für den Zugriff auf die Services und deren Nutzung müssen Sie sich für ein Konto registrieren, indem Sie wahrheitsgemäß Ihren gesamten, rechtmäßigen Namen, Ihre aktuelle Anschrift, Telefonnummer, eine gültige E-Mail-Adresse und andere als obligatorisch gekennzeichnete Informationen angeben. Änderungen sind Vision unverzüglich zu melden. Vision kann nach eigenem Ermessen und aus beliebigem Grund Ihren Antrag auf ein Konto ablehnen oder ein vorhandenes Konto stornieren. 

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Sie bestätigen, dass Sie die von Vision bereitgestellten Services zum Zwecke der Ausübung einer Geschäftstätigkeit und nicht für persönliche, haushaltsbezogene oder familiäre Zwecke erhalten. Sie erkennen an, dass Vision die von Ihnen bei der Kontoeröffnung zur Verfügung gestellte oder zu einem späteren Zeitpunkt aktualisierte E-Mail-Adresse als primäre Kommunikationsmethode verwenden wird, sie darüber hinaus aber auch telefonisch kontaktieren darf. 


Soweit der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, wird für die Anmeldung unter falschem Namen und die Angabe einer fehlerhaften Bankverbindung oder Rechnungsanschrift eine Vertragsstrafe von 2.500,00 € – die durch gerichtliche Entscheidung herabgesetzt werden kann – zu Lasten des Kunden vereinbart. Der Kunde ist verpflichtet, seine persönlichen Passwörter und Login-Kennungen vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Der Kunde verpflichtet sich, Vision unverzüglich zu informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Dritten Passwörter oder Login-Kennungen bekannt sind.

Vision kann und wird nicht für Verluste oder Schäden haftbar gemacht werden, die durch Nichtgewährleistung der Sicherheit Ihres Kontos und des Kennworts entstehen. Bei unberechtigter Nutzung durch dritte Personen haftet der Kunde für einen eventuellen Missbrauch bis zu dem Zeitpunkt, zu dem er Vision zur Sperrung aufgefordert hat. 


Der Kunde ist verpflichtet, die Nutzung mit der größtmöglichen Sorgfalt durchzuführen. Sie sind für alle Aktivitäten und Materialien, die auf oder in Verbindung mit Ihrem Konto hochgeladen, erfasst, generiert, gespeichert, angezeigt, verbreitet, übertragen oder angezeigt werden, verantwortlich. Diese sind für Vision fremde Inhalte im Sinne von § 8 bis § 10 Telemediengesetz. 

Der Kunde trägt die Verantwortung für sein über Vision veröffentlichtes und versendetes Material. Der Kunde ist verpflichtet, hiervon Sicherungskopien anzufertigen. Für Schäden gleich welcher Art, die durch Datenverluste auf den Servern entstehen, haftet Vision nicht. Der Kunde hat sicherzustellen, dass durch die eigene Präsenz (inklusive aller Programme, Datenbanken, etc.) keine Präsenzen oder Angebote anderer Kunden beeinträchtigt werden und die Serverstabilität, Serverperformance oder Serververfügbarkeit in irgendeiner Weise beeinträchtigt wird. Der Kunde verpflichtet sich, Vision über Störungen, Mängel und Schäden am System unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Der Kunde hat Vision jene Kosten zu erstatten, die für die Behebung solcher Störungen, Mängel und Schäden entstehen, die der Kunde zu vertreten hat. Der Kunde versichert, dass er keine Inhalte in seinem Konto speichern und in das Internet einstellen wird, deren Bereitstellung, Veröffentlichung und Nutzung gegen Strafrecht, Urheberrechte, Marken- und sonstige Kennzeichnungsrechte oder Persönlichkeitsrechte verstößt. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen vorstehende Verpflichtung kann Vision die Zahlung eines pauschalierten Schadenersatzes in Höhe von 5.000,- € verlangen. Dem Kunden bleibt der Nachweis gestattet, dass Vision ein geringerer oder kein Schaden entstanden ist. Soweit der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, kann Vision anstatt des pauschalierten Schadensersatzes die Bezahlung einer vom tatsächlichen Schaden unabhängigen Vertragsstrafe in Höhe von 5.000,- € verlangen. Außerdem berechtigt ein Verstoß des Kunden gegen die genannten Verpflichtungen Vision zur außerordentlichen Kündigung.

Verstößt der Kunde gegen die genannten Pflichten, ist er zur Unterlassung des weiteren Verstoßes, zum Ersatz des Vision entstandenen und noch entstehenden Schadens sowie zur Freihaltung und Freistellung von Vision von Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüchen Dritter, die durch den Verstoß verursacht wurden, verpflichtet. Die Freistellungspflicht umfasst auch die Verpflichtung, Vision von Rechtsverteidigungskosten (Gerichts- und  angemessene Anwaltskosten etc.) vollständig freizustellen. Sonstige Ansprüche von Vision, insbesondere zur Sperrung der Inhalte und zur außerordentlichen Kündigung, bleiben unberührt.


3. Aktivierung des Kontos

Nur Sie als Kunde sind zur Nutzung des entsprechenden Kontos, welches wir Ihnen in Verbindung mit dem Service zur Verfügung stellen können, sowie des Services berechtigt.


Wenn Sie sich im Namen Ihres Arbeitgebers für die Services registrieren, ist Ihr Arbeitgeber der Kunde. Wenn Sie sich im Namen Ihres Arbeitgebers für die Services registrieren, müssen Sie die von Ihrem Arbeitgeber bereitgestellte E-Mail-Adresse verwenden und erklären, dass Sie befugt sind, Ihren Arbeitgeber an unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu binden. Ihr Konto Locations mit seinem Konto verbinden und jeweils unterschiedliche Services nutzen.


Mit dem Kauf eines Domain-Namens über Vision wird die Domain-Registrierung so voreingestellt, dass sie jedes Jahr automatisch verlängert wird, solange Ihr Konto aktiv ist. Sie bestätigen, dass es in Ihrer alleinigen Verantwortung liegt, die automatische Verlängerung zu deaktivieren, wenn Sie dies wünschen.


4. Services Dritter

Vision kann Ihnen von Zeit zu Zeit Services Dritter empfehlen, Ihnen den Zugriff darauf ermöglichen oder diese aktivieren, damit Sie sie in Erwägung ziehen oder verwenden, unter anderem über den Nutzerbereich ihres Kontos oder die Website von Vision. Diese Services Dritter werden Ihnen nur als Serviceleistung zur Verfügung gestellt, und wenn Sie diese Services Dritter kaufen, darauf zugreifen oder sie nutzen, erfolgt dies ausschließlich zwischen Ihnen und dem jeweiligen Drittanbieter. Zusätzlich zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichten Sie sich außerdem, an die zusätzlichen servicespezifischen Bedingungen gebunden zu sein, die für die von Ihnen von Drittanbietern erworbenen oder von diesen bereitgestellten Services gelten.


Jegliche Nutzung von Services Dritter, die über die Services oder die Website von Vision angeboten werden, erfolgt allein auf Ihr eigenes Risiko und nach Ihrem Ermessen, und es liegt in Ihrer Verantwortung, die für diese Services Dritter geltenden Bedingungen und/oder Datenschutzerklärungen zu lesen, bevor Sie die Services nutzen. In einigen Fällen kann Vision einen Umsatzanteil von Drittanbietern erhalten, die Vision Ihnen empfiehlt oder die Sie durch Ihre Nutzung der Services oder der Website von Vision anderweitig beauftragen. Wir übernehmen keine Gewährleistungen und machen keine Zusicherungen im Hinblick auf Services Dritter. Sie erkennen an, dass Vision keine Kontrolle über Services Dritter hat und für diese Services Dritter weder Ihnen noch jemand anderem gegenüber verantwortlich oder haftbar ist. Die Verfügbarkeit von Services Dritter auf der Website von Vision oder die Integration oder Aktivierung dieser Services Dritter mit den Services stellt weder eine Empfehlung, Autorisierung, finanzielle Unterstützung oder Verbindung von oder mit Vision dar noch deutet sie diese an. Vision übernimmt keine Garantie für die Verfügbarkeit von Services Dritter und Sie erkennen an, dass Vision den Zugriff auf Services Dritter jederzeit nach eigenem Ermessen und ohne Mitteilung an Sie deaktivieren kann. Vision ist niemandem gegenüber für die Einstellung oder der Sperrung des Zugriffs auf oder die Deaktivierung von Services Dritter verantwortlich oder haftbar. Vision empfiehlt Ihnen dringend, sich von Spezialisten beraten zu lassen, bevor Sie Services Dritter nutzen oder darauf zurückgreifen, damit Ihre Anforderungen und Erwartungen erfüllt werden. Insbesondere sollten Steuerrechner bei der Ermittlung der richtigen Steuersätze, die Sie Ihren Kunden berechnen sollten, nur als Referenz verwendet werden und nicht als Ersatz für eine unabhängige Steuerberatung. Wenn Sie einen Service Dritter installieren oder zur Verwendung mit den Services aktivieren, erteilen Sie uns die Erlaubnis, dem jeweiligen Drittanbieter zu erlauben, auf Ihre Daten und andere Materialien zuzugreifen und sonstige Maßnahmen zu ergreifen, die für die Kompatibilität der Services Dritter mit den Services erforderlich sind, und jeglicher Austausch von Daten oder jede andere Interaktion zwischen Ihnen und dem Drittanbieter erfolgt ausschließlich zwischen Ihnen und diesem Drittanbieter. Vision ist nicht für Offenlegungen, Änderungen oder Löschungen Ihrer Daten oder anderer Materialien oder für entsprechende Verluste oder Schäden verantwortlich, die Sie infolge des Zugriffs eines Services Dritter oder eines Drittanbieters auf Ihre Daten oder andere Materialien erleiden. 


Die Beziehung zwischen Ihnen und Drittanbietern besteht ausschließlich zwischen Ihnen und diesem Drittanbieter, und Vision ist nicht verpflichtet, bei Streitigkeiten zwischen Ihnen und einem Drittanbieter zu intervenieren. Unter keinen Umständen haftet Vision für direkte, indirekte, zufällige, besondere, Folgeschäden, außerordentliche exemplarische Schäden, Strafschäden oder sonstige Schäden, die durch Services Dritter oder Ihre Vertragsbeziehung zu einem Drittanbieter entstehen. Diese Einschränkungen gelten auch dann, wenn Vision auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen wurde. 


Sie verpflichten sich, uns und (soweit anwendbar) unsere Muttergesellschaft, Tochtergesellschaften, Affiliates, Kooperationspartner, leitenden Angestellten, Führungskräfte, Vertreter, Mitarbeiter und Lieferanten in Bezug auf Ansprüche oder Forderungen (einschließlich angemessener Anwaltskosten) zu entschädigen und schadlos zu halten, die durch Ihre Nutzung eines Services Dritter oder Ihre Beziehung zu einem Drittanbieter entstehen.

5. Aktivierung eines (Kontos für) Services Dritter

Vision bietet im Rahmen seiner Services die Nutzung von Services Dritter an. Für die Nutzung dieser Services Dritter kann es notwendig sein, dass wir für Sie ein eigenes Konto bei einem solchen Dritten eröffnen. Vision behält es sich vor, die angebotenen Services Dritter im Rahmen seines Services zu erweitern oder einzustellen. Mit der Nutzung unseres Services stimmen Sie der Nutzung der folgenden Services Dritter und der Eröffnung solcher notwendigen Konten bei einem solchen Dritten zu:

  1. PayPal Express Checkout
    Mit Abschluss der Registrierung für den Service erstellt Vision anhand Ihrer E-Mail-Adresse ein PayPal Express Checkout-Konto in Ihrem Namen. Sie bestätigen, dass PayPal Express Checkout Ihr Standard-Zahlungs-Gateway ist und dass es ausschließlich in der Verantwortung des Kontoinhabers liegt, diese Konten zu aktivieren und zu unterhalten. Wenn eines der Zahlungskonten nicht mehr aktiv sein soll, ist es Ihre Aufgabe, es zu deaktivieren. Zur Klarstellung: Bei PayPal Express Checkout handelt es sich um einen Service Dritter. Durch die Verwendung von PayPal in Ihrem Konto, akzeptieren Sie, an die Nutzungsbedingungen von PayPal gebunden zu sein, die gelegentlich von PayPal geändert werden können. Wenn PayPal die Nutzungsbedingungen ändert, wird die geänderte und angepasste Version hier veröffentlicht: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full?locale.x=de_DE Wenn Sie PayPal nach Veröffentlichung der geänderten Nutzungsbedingungen weiterhin in Ihrem Konto nutzen, stimmen Sie damit den geänderten Nutzungsbedingungen für PayPal zu und nehmen sie an. Wenn Sie Änderungen an den Nutzungsbedingungen für PayPal nicht zustimmen, müssen Sie Ihr PayPal-Konto deaktivieren und dürfen PayPal nicht mehr in Ihrem Konto verwenden.

  2. Apple Pay-Konto für Safari
    Mit Abschluss der Registrierung für den Service erstellt Vision ein Apple Pay-Konto für Safari ("Apple Pay") in Ihrem Namen. Dazu werden die URL(s) und der Geschäftsname verwendet, die mit Ihrem Konto verknüpft sind. Je nach Ihrem Standort kann Vision Ihr Apple Pay-Konto in Ihrem Namen aktivieren. Andernfalls sind Sie verpflichtet, Ihr Apple Pay-Konto im Adminbereich Ihres Kontos zu aktivieren. Wenn Ihr Apple Pay-Konto nicht mehr aktiv sein soll, ist es Ihre Aufgabe, es zu deaktivieren. Zur Klarstellung: Bei Apple Pay handelt es sich um einen Service Dritter. Wenn Sie ein von Apple Pay unterstütztes Zahlungs-Gateway nutzen und Ihre Kunden Apple Pay auf ihrem Gerät aktiviert haben, können Kunden mit Apple Pay Waren und Dienstleistungen bei Ihnen kaufen. Durch Verwendung von Apple Pay in Ihrem Konto verpflichten Sie sich, die Apple Pay-Plattformbedingungen einzuhalten, die gelegentlich von Apple geändert werden können. Wenn Apple die Apple Pay-Plattformbedingungen ändert, werden die geänderten und angepassten Bedingungen hier veröffentlicht: https://www.vision-dos/legal/apple-pay. Solche Änderungen an den Apple Pay-Plattformbedingungen sind ab dem Datum der Veröffentlichung gültig. Wenn Sie Apple Pay nach Veröffentlichung der geänderten Apple Pay-Plattformbedingungen weiterhin über ihr Konto nutzen, stimmen Sie damit den geänderten Apple Pay-Plattformbedingungen zu und nehmen sie an. Wenn Sie Änderungen an den Apple Pay-Plattformbedingungen nicht zustimmen, müssen Sie Ihr Apple Pay-Konto deaktivieren und dürfen Apple Pay nicht mehr in Ihrem Konto verwenden.

  3. Google Payment
    Mit Abschluss der Registrierung für den Service erstellt Vision auch ein Google Payment-Konto in Ihrem Namen. Wenn Ihr Google Payment-Konto nicht mehr aktiv sein soll, ist es Ihre Aufgabe, es zu deaktivieren. Zur Klarstellung: Bei Google Payment handelt es sich um einen Service Dritter. 
    Wenn Sie ein von Google Payment unterstütztes Zahlungs-Gateway nutzen und Ihre Kunden Google Payment auf ihrem Gerät aktiviert haben, können Kunden mit Google Payment Waren und Dienstleistungen über den Service kaufen. Durch die Verwendung von Google Payment in Ihrem Konto, akzeptieren Sie, an die Nutzungsbedingungen für die Google Payment API gebunden zu sein, die gelegentlich von Google geändert werden können. Wenn Google die Nutzungsbedingungen für die Google Payment API ändert, wird die geänderte und angepasste Version hier veröffentlicht: https://payments.developers.google.com/terms/sellertos. Solche Änderungen an den Nutzungsbedingungen für die Google Payment API sind ab dem Datum der Veröffentlichung gültig. Wenn Sie Google Payment nach Veröffentlichung der geänderten Nutzungsbedingungen für die Google Payment API weiterhin in Ihrem Konto nutzen, stimmen Sie damit den geänderten Nutzungsbedingungen für die Google Payment API zu und nehmen sie an. Wenn Sie Änderungen an den Nutzungsbedingungen für die Google Payment API nicht zustimmen, müssen Sie Ihr Google Payment-Konto deaktivieren und dürfen Google Payment nicht mehr in Ihrem Konto verwenden.

  4. Google MyBusiness
    Mit Abschluss der Registrierung für den Service erstellt Vision auch ein Google MyBusiness Konto in Ihrem Namen bzw. greift auf ihr bestehendes Google MyBusiness Konto zu. Wenn Ihr Google MyBusiness Konto nicht mehr aktiv sein soll, ist es Ihre Aufgabe, es zu deaktivieren. Zur Klarstellung: Bei Google MyBusiness handelt es sich um einen Service Dritter. 
    Durch die Verwendung von Google MyBusiness in Ihrem Konto, akzeptieren Sie, an die Nutzungsbedingungen für die Zusätzliche Nutzungsbedingungen für Google My Business gebunden zu sein, die gelegentlich von Google geändert werden können. Wenn Google die Nutzungsbedingungen für Google MyBusiness ändert, wird die geänderte und angepasste Version hier veröffentlicht: https://support.google.com/business/answer/9292476?hl=de
    Solche Änderungen an den Nutzungsbedingungen für Google MyBusiness sind ab dem Datum der Veröffentlichung gültig. Wenn Sie Google MyBusiness nach Veröffentlichung der geänderten Nutzungsbedingungen weiterhin in Ihrem Konto nutzen, stimmen Sie damit den geänderten Nutzungsbedingungen für Google MyBusiness zu und nehmen sie an. Wenn Sie Änderungen an den Nutzungsbedingungen für Google MyBusiness nicht zustimmen, müssen Sie Ihr Google MyBusiness Konto deaktivieren und dürfen Google MyBusiness nicht mehr in Ihrem Konto verwenden.

  5. Facebook
    Mit Abschluss der Registrierung für den Service erstellt Vision auch ein Facebook Konto in Ihrem Namen bzw. greift auf ihr bestehendes Facebook Konto zu. Wenn Ihr Facebook Konto nicht mehr aktiv sein soll, ist es Ihre Aufgabe, es zu deaktivieren. Zur Klarstellung: Bei Facebook handelt es sich um einen Service Dritter. 
    Durch die Verwendung von Facebook in Ihrem Konto, akzeptieren Sie, an die Nutzungsbedingungen von Facebook gebunden zu sein, die gelegentlich von Facebook geändert werden können. Wenn Facebook die Nutzungsbedingungen für Ihr Konto ändert, wird die geänderte und angepasste Version hier veröffentlicht: https://de-de.facebook.com/terms
    Solche Änderungen an den Nutzungsbedingungen für Facebook Konten sind ab dem Datum der Veröffentlichung gültig. Wenn Sie Facebook nach Veröffentlichung der geänderten Nutzungsbedingungen weiterhin in Ihrem Konto nutzen, stimmen Sie damit den geänderten Nutzungsbedingungen für Facebook Konten zu und nehmen sie an. Wenn Sie Änderungen an den Nutzungsbedingungen von Facebook nicht zustimmen, müssen Sie Ihr Facebook Konto deaktivieren und dürfen Facebook nicht mehr in Ihrem Konto verwenden.

  6. Instagram
    Mit Abschluss der Registrierung für den Service erstellt Vision auch ein Instagram Konto in Ihrem Namen bzw. greift auf ihr bestehendes Instagram Konto zu. Wenn Ihr Instagram Konto nicht mehr aktiv sein soll, ist es Ihre Aufgabe, es zu deaktivieren. Zur Klarstellung: Bei Instagram bzw. Facebook handelt es sich um einen Service Dritter. 
    Durch die Verwendung von Instagram in Ihrem Konto, akzeptieren Sie, an die Nutzungsbedingungen von Instagram bzw. Facebook gebunden zu sein, die gelegentlich von Instagram bzw. Facebook geändert werden können. Wenn Instagram bzw. Facebook die Nutzungsbedingungen für Ihr Konto ändert, wird die geänderte und angepasste Version hier veröffentlicht: https://de-de.facebook.com/help/instagram/478745558852511
    Solche Änderungen an den Nutzungsbedingungen für Instagram Konten sind ab dem Datum der Veröffentlichung gültig. Wenn Sie Instagram nach Veröffentlichung der geänderten Nutzungsbedingungen weiterhin in Ihrem Konto nutzen, stimmen Sie damit den geänderten Nutzungsbedingungen für Instagram Konten zu und nehmen sie an. Wenn Sie Änderungen an den Nutzungsbedingungen von Instagram bzw. Facebook nicht zustimmen, müssen Sie Ihr Instagram Konto deaktivieren und dürfen Instagram nicht mehr in Ihrem Konto verwenden.

  7. Google Maps
    Google Maps ist ein Service Dritter, der innerhalb der Services genutzt wird. Für die Nutzung der Services müssen Sie die Google Maps and Earth Enterprise Universal Acceptable Use Policy, die zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps/Google Earth und die Datenschutzerklärung von Google annehmen, die von Google gelegentlich geändert werden können. 


6. Allgemeine Bedingungen


Technischer Support für die Services wird nur Kunden bereitgestellt. 


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.

Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf findet keine Anwendung auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und wird ausdrücklich ausgeschlossen. 


Sie dürfen die Services von Vision weder für illegale oder nicht autorisierte Zwecke nutzen noch dürfen Sie bei der Nutzung der Services gegen Gesetze in Ihrem Land (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Urheberrechtsgesetze), die im Land Ihres Käufers für Sie geltenden Gesetze oder die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland verstoßen. Sie erkennen an und stimmen zu, dass Sie bei der Nutzung der Services und der Erfüllung Ihrer Verpflichtungen gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen alle geltenden Gesetze, Vorschriften und Bestimmungen einhalten werden.


Sie verpflichten sich, ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Vision keinen Teil der Services, die Nutzung der Services oder den Zugriff darauf zu reproduzieren, zu vervielfältigen, zu kopieren, zu verkaufen, weiterzuverkaufen oder zu verwerten. Sie dürfen keine Suchmaschinen- oder anderen Pay-per-Click-Keywords (wie Google Ads) oder Domain-Namen erwerben, die Vision oder Vision-Marken und/oder Varianten und Rechtschreibfehler davon enthalten. Bei Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen wenden Sie sich bitte an den Vision Support. 

Sie nehmen zur Kenntnis, dass Ihre Materialien (außer Zahlungsinformationen oder bei dem entgegenstehenden gesetzlichen Verpflichtungen) unverschlüsselt übertragen werden können und (a) Übertragungen über verschiedene Netzwerke sowie (b) Änderungen beinhalten können, um den technischen Anforderungen von verbundenen Netzwerken oder Geräten zu entsprechen und sich an diese anzupassen. Zahlungsinformationen werden bei der Übertragung über Netzwerke immer verschlüsselt.


Sie erkennen an und stimmen zu, dass Sie allein verantwortlich für die Erfüllung der zwischen Ihnen und ihren Käufern getroffenen Vereinbarungen sind. Vision stellt den Kunden die Services zur Verfügung; in diesem Zusammenhang treffen die Kunden mit ihren Käufern entsprechende Vereinbarungen darüber, Waren und Dienstleistungen an den Käufer online und/oder persönlich zu verkaufen. Die Rolle von Vision beim Abschluss dieser Vereinbarungen ist die eines Vermittlers im Namen des Kunden.


Sie nehmen zur Kenntnis, dass alle von Vision bereitgestellten Gegenstände im Eigentum von Vision verbleiben bzw. geistiges Eigentum von Vision sind und für die Dauer der Vertragslaufzeit von Vision bereitgestellt und nach Vertragsbeendigung wieder zurückgegeben werden. Sie bestätigen, dass Sie eine Beschädigung, einen Defekt oder sonstige Beeinträchtigungen der ihnen bereitgestellten Gegenstände Vision umgehend mitteilen. Sie erkennen an, dass die Prüfung der Umstände des Einzelfalls, die Sie zum Ersatz eines Gegenstandes berechtigen oder verpflichten, Vision unterliegt. Sie erkennen an, dass Vision keine Garantie für die Beschaffenheit eines Gegenstandes gibt und dass trotz Beachtung des anerkannten Standes der Technik ein Ausfall von Gegenständen möglich ist.


Alle Bestimmungen und Bedingungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für die Vertragsparteien dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und für ihre jeweiligen Erben, Rechtsnachfolger, zugelassenen Abtretungsempfänger und gesetzlichen Vertreter verbindlich. Vision ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne vorherige Mitteilung an Sie und ohne Ihre Einwilligung abzutreten. Sie sind nicht berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Ihre Rechte oder Pflichten aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Vision an Dritte abzutreten oder anderweitig zu übertragen, die nach alleinigem Ermessen von Vision erteilt oder verweigert werden kann. 

7. Digital Ordering Systems (“DOS”)

Neben den allgemein für Services geltenden Bedingungen gelten die folgenden Bedingungen für den Zugriff auf und die Nutzung der DOS-Services durch Sie. 


Zu den DOS-Services gehören die Vision-DOS Software, die Vision-DOS Website unter www.vision-dos.de, Programme, Dokumente, Apps, Tools, internetbasierte Dienste und Komponenten, die DOS-Hardware sowie Aktualisierungen und alle Gegenstände, die im Rahmen von DOS genutzt werden, die Ihnen von Vision zur Verfügung gestellt werden.

Voraussetzung dafür, dass Sie auf die DOS zugreifen und sie nutzen, ist ein aktives und gültiges Konto. Sie verpflichten sich, DOS allen Vorgehensweisen entsprechend zu nutzen, die Ihnen ggf. von Vision gelegentlich zur Verfügung gestellt werden.

Während DOS Verschlüsselungstechnologien verwendet und das Gesetz die Überwachung der Übertragung durch Dritte grundsätzlich untersagt, können wir keine Garantie für die Sicherheit bezüglich der Verbindung zu DOS abgeben und wir haften nicht für den unbefugten Zugriff auf oder die unbefugte Verwendung von Daten, die über DOS übertragen werden.


Der Kunde:

  1. erlaubt Vision, Vereinbarungen im Auftrag des Kunden mit seinen Käufern abzuschließen, 

  2. wird Vision die Daten seiner Käufer zur Verfügung stellen,  

  3. ist für die Vollständigkeit und Richtigkeit der eigenen Daten  verantwortlich, die eindeutig alle erforderlichen Lebensmittelangaben beinhalten, wie beispielsweise Informationen über Allergene und deklarationspflichtige Zusatzstoffe,

  4. wird auf erste Anfrage von Vision zusätzliche Informationen in Bezug auf sein Unternehmen oder die Produkte des Restaurants zur Verfügung stellen, 

  5. verpflichtet sich, die gleichen Preise für seine Produkte wie auf der eigenen Website und der eigenen Speisekarte zu verwenden und 

  6. gewährleistet Erreichbarkeit per E-Mail und Telefon während der Geschäftszeiten der Location. 


Weiterhin garantiert der Kunde, dass

  1. er alle gültigen Rechtsvorschriften und Regelungen einhält,

  2. die Speisen, Getränke und anderen Produkte, die angeboten und an die Käufer verkauft werden, zum Verzehr geeignet sind und die (Informations-)Anforderungen der geltenden Lebensmittelgesetzgebung und der damit verbundenen Gesetze und Vorschriften erfüllen,

  3. er Vision sofort informiert, wenn sich die Zusammensetzung, Zutaten und Zusatzstoffe ändern, die zu Allergien und Unverträglichkeiten führen könnten,

  4. er Vision hinsichtlich sonstiger Änderungen von Informationen schnellstmöglich informiert,

  5. alle erforderlichen Lizenzen für den Betrieb der Location des Kunden und der Vereinbarung vorliegen,

  6. er nicht in Konkurs gegangen ist, sich in keinem Insolvenz- oder Umstrukturierungsverfahren befindet, kein Zahlungsaufschub gewährt wurde und nicht Ziel einer Untersuchung oder Strafverfolgung ist,

  7. die Unternehmensdaten von Vision GmbH frei genutzt und verarbeitet werden können, ohne dass dadurch geistige Eigentumsrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzt werden,

  8. die Vereinbarungen mit seinen Käufern mit den auf der Plattform angezeigten Daten (einschließlich der Lebensmittelangaben) übereinstimmen.


Der Kunde ist allein für die Einhaltung und Leistung in Übereinstimmung mit der jeweiligen Vereinbarung verantwortlich. Der Käufer ist gegenüber dem Kunden allein für die Verbindlichkeit unter der Vereinbarung verantwortlich. Vision ist allein im Umfang dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der geltenden Gesetze für die bereitgestellten Services verantwortlich.


Sofern Vision die Erstellung bzw. die Übertragung einer Speisekarte in digitale Form anbietet, haftet Vision nicht für den Inhalt oder die Vollständigkeit der digitalen Speisekarte. Aufgrund von technischen Erfordernissen kann es notwendig sein, Anpassungen vorzunehmen. Der Kunde versichert, vor Gebrauch der digitalen Speisekarte diese zu überprüfen und Fehler oder sonstige Mängel umgehend an Vision zu melden. Ist dies nicht der Fall, gilt die Leistung als mangelfrei. Der Kunde bestätigt, dass er und nicht Vision als Inhaber und Verantwortlicher für die Inhalte der Speisekarte nach außen auftritt. Vision stellt lediglich die informationstechnologische Infrastruktur und erstellt Items nach bester Möglichkeit, deren inhaltliche, abschließende Prüfung und das Inverkehrbringen obliegt dem Kunden.


Vision wird so schnell wie möglich Bestellungen über die Plattform an den Kunden weitergeben. Der Kunde gewährleistet die Zugänglichkeit für den Eingang von Bestellungen über eine der Verbindungsmethoden. Vision kann die verfügbaren Verbindungsmethoden nach eigenem Ermessen mit vorheriger Ankündigung ändern.


Vision übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Bestellungen, die von einem Käufer abgegeben werden. Der Kunde kann jede Bestellung mit dem Käufer überprüfen.


Wenn eine Vereinbarung alkoholische Produkte oder andere Produkte beinhaltet, für die ein gesetzliches Mindestalter gilt, so ist der Kunde verpflichtet, nach Maßgabe der gültigen Rechtsvorschriften den Käufer um die Vorlage eines Personalausweises zu bitten. Wenn sich der Käufer nicht adäquat identifizieren kann oder das vorgeschriebene Mindestalter noch nicht erreicht hat, verweigert der Kunde die Herausgabe der fraglichen Produkte an den Käufer.


Vision übernimmt keinerlei Haftung (i) für Stornierungen und Reklamationen durch den Käufer oder für eventuelle Schäden, die sich daraus ergeben, und (ii) für Käufer, die ihren Zahlungspflichten gegenüber dem Kunden nicht nachkommen.


Im Rahmen von DOS-Enterprise ist es möglich, gezielt Bewertungen von Käufern zu erhalten. Zweck dieses Services ist es grundsätzlich, möglichst positive Bewertungen für Ihre Location zu generieren. Sie erkennen jedoch an, dass die generierten Bewertungen abhängig vom von Ihnen geleisteten Service, der jeweiligen Vereinbarung mit ihrem Käufer und dem Einzelfall sowie von subjektiven Wahrnehmungen abhängig sind. Vision übernimmt keine Gewährleistung, dass generierte Bewertungen ihren Erwartungen entsprechen, noch gibt Vision sonstige Zusicherungen hinsichtlich generierter Bewertungen.


Vision analysiert zwar generell in angemessenem und zumutbarem Ausmaß die generierten Bewertungen und stellt diese Auswertungen zur Verfügung. Dies begründet jedoch keinen Anspruch auf Prüfung und Auswertung von jeder Bewertung im Einzelfall. Die Analyse ist zu Informationszwecken bestimmt, um Ihre eigenen Dienstleistungen und Ihre Darstellung gegenüber Dritten zu verbessern. Auch wenn Vision Sie im Einzelfall über die analysierten Bewertungen (Beispielsweise die mögliche Löschbarkeit einer Bewertung) informiert, stellt dies keine Handlungsempfehlung dar.


Im Rahmen von DOS-Enterprise ist die Nutzung von Facebook bzw. Instagram sowie Google MyBusiness erforderlich. Hierbei handelt es sich um Services Dritter im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Vision stellt Ihnen im Rahmen von DOS-Enterprise einen Chatbot (in der Regel und sofern nicht anders vereinbart) für Facebook zur Verfügung. Dieser kann z. B. zur Käuferbindung, Käuferkommunikation bzw. Käuferinformation genutzt werden.


Im Rahmen von DOS-Enterprise ist es grundsätzlich möglich, Maßnahmen zur Kundenbindung mit Vision abzustimmen. Vision behält sich die Verweigerung von Maßnahmen zur Kundenbindung im Einzelfall sowie die Erhebung von Servicegebühren für die Durchführung von Maßnahmen zur Kundenbindung im und nach dem Einzelfall, insbesondere abhängig von Art und Umfang der Maßnahmen zur Kundenbindung, vor. Solche Servicegebühren werden von Vision ausgewiesen und stellen ein Angebot dar. Sie bestätigen, dass sie durch die anschließende Durchführung der Maßnahmen zur Kundenbindung und die entsprechende Nutzung der Services dieses Angebot annehmen.


8. Rechte von Vision


Wir behalten uns das Recht vor, die Services und/oder Ihr Konto jederzeit aus beliebigem Grund ohne Ankündigung in zulässigem Umfang zu ändern oder aus wichtigem Grund zu beenden (es sei denn, das geltende Recht schreibt etwas anderes vor). 


Wir behalten uns das Recht vor, einer Person den Service jederzeit aus beliebigem Grund zu verweigern. 


Materialien werden von Vision nicht vorab geprüft und es liegt in unserem alleinigen Ermessen, Materialien zu verweigern oder aus dem Service zu entfernen, einschließlich Ihres Kontos. Wir sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, Materialien zu entfernen und Konten zu sperren oder zu kündigen, wenn wir nach eigenem Ermessen feststellen, dass die über ein Konto angebotenen Waren oder Dienstleistungen oder die in einem Konto hochgeladenen oder veröffentlichten Materialien gegen unsere Nutzungsbedingungen oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen. Mündlicher oder schriftlicher Missbrauch jeglicher Art (u. a. Androhungen von Missbrauch oder Vergeltung) von Kunden und deren Mitarbeitern führt zur sofortigen Kündigung des Kontos. 


Ohne Einschränkung anderer Rechtsmittel kann Vision Ihr Konto sperren oder kündigen, wenn wir vermuten, dass Sie (durch Verurteilung, Abwicklung, Versicherung oder Untersuchung von Treuhandvermögen oder anderweitig) illegale Aktivitäten in Verbindung mit der Nutzung der Services ausgeführt haben. Dies umfasst insbesondere aber nicht ausschließlich Betrug, Geldwäsche oder Steuerstraftaten.




Wir behalten uns das Recht vor, Ihren Wettbewerbern unsere Services zur Verfügung zu stellen, und geben in keinem bestimmten Marktsegment ein Exklusivitätsversprechen ab. Ferner erkennen Sie an und stimmen zu, dass Vision-Mitarbeiter und -Auftragnehmer auch Kunden von Vision sein können und dass diese mit Ihnen konkurrieren können, auch wenn sie dabei nicht Ihre vertraulichen Informationen verwenden dürfen. 


Bei Streitigkeiten in Bezug auf das Kontoeigentum behalten wir uns das Recht vor, Unterlagen anzufordern, um das Kontoeigentum zu ermitteln oder zu bestätigen. Zu diesen Unterlagen zählen unter anderem aber nicht ausschließlich eine eingescannte Kopie Ihrer Gewerbeerlaubnis, ein amtlicher Lichtbildausweis, die Verifikation der von ihnen autorisierten Zahlungsmethode, Ihr Status als Mitarbeiter eines Unternehmens. Vision behält sich das Recht vor, nach eigener Einschätzung das rechtmäßige Kontoeigentum zu ermitteln und ein Konto auf den rechtmäßigen Inhaber zu übertragen. Wenn wir, unbeschadet unserer sonstigen Rechte und Rechtsmittel, den rechtmäßigen Kontoinhaber nicht ermitteln können, behält sich Vision das Recht vor, ein Konto vorübergehend zu deaktivieren, bis die Streitparteien zu einer Lösung gelangt sind.


9. Verschwiegenheitspflicht

Jede Partei verpflichtet sich, die vertraulichen Informationen der anderen Partei nur so zu verwenden, wie dies zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und in Übereinstimmung mit jeglichen anderen Verpflichtungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich dieses Paragraphen erforderlich ist. Jede Partei erklärt sich damit einverstanden, alle zumutbaren Schritte zu unternehmen, die zumindest den Schritten zum Schutz ihrer eigenen geschützten Informationen im Wesentlichen entsprechen, um die Duplizierung, Offenlegung oder Verwendung solcher vertraulichen Informationen zu verhindern, außer (i) durch ihre Mitarbeiter, Vertreter und Unterauftragnehmer oder diesen gegenüber, die Zugang zu solchen vertraulichen Informationen haben müssen, um die Verpflichtungen dieser Partei gemäß dieser Vereinbarung zu erfüllen, die diese vertraulichen Informationen wie hier beschrieben behandeln und die dieser Partei gegenüber Verschwiegenheitspflichten haben, die mindestens so streng sind wie die hierin enthaltenen; oder (ii) wie in jeglichem Gesetz, jeglicher Verordnung oder Anordnung, deren ordentlicher Gerichtsbarkeit die Parteien und der in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Gegenstand unterliegen, erforderlich ist, vorausgesetzt, dass die empfangende Partei, sofern gesetzlich zulässig, der offen legenden Partei unverzüglich schriftlich Mitteilung macht und wirtschaftlich angemessene Anstrengungen unternimmt, um sicherzustellen, dass diese Offenlegung vertraulich behandelt wird. Keine Vertrauliche Informationen sind Informationen, bei denen die empfangende Partei nachweisen kann, dass diese (A) zum Zeitpunkt der Offenlegung dieser Informationen bereits öffentlich bekannt oder der empfangenden Partei bereits bekannt war oder sich in deren Besitz befand; (B) unabhängig von der empfangenden Partei herausgefunden wird, ohne die vertraulichen Informationen der anderen Partei zu verwenden oder auf diese Bezug zu nehmen und ohne gegen irgendwelche Bestimmungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verstoßen; oder (C) danach von der empfangenden Vertragspartei zu Recht von einer anderen Quelle als der offen legenden Partei erhalten wird, ohne irgendeine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verletzen.


10. Haftungsbeschränkung und Schadensersatz


10.1 Haftung

Vision haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen sowie bei einer schuldhaft verursachten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen haftet Vision nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder soweit Vision einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Services übernommen hat. Der Schadensersatzanspruch für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich ein anderer der aufgeführten Fälle gegeben ist.


10.2 Haftungsbeschränkung

Vision ist weder Ihnen noch Dritten gegenüber für Änderungen, Preisänderungen, die Sperrung oder Einstellung des Service haftbar. Sie nehmen ausdrücklich zur Kenntnis und stimmen ausdrücklich zu, dass Vision unbeschadet der vorstehenden Haftung nicht für direkte, indirekte, zufällige, besondere, Folgeschäden oder beispielhafte Schäden haftet, einschließlich Schäden aus entgangenem Gewinn, Goodwill, Unmöglichkeit der Nutzung, Datenverlust oder anderen immateriellen Schäden, die durch die Nutzung oder die Unmöglichkeit der Nutzung des Service entstehen. Im gesetzlich zulässigen Umfang haftet Vision unter keinen Umständen für entgangene Gewinne oder besondere, zufällige oder Folgeschäden, die durch oder in Verbindung mit unserer Website, unseren Services oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entstehen (unabhängig von der Entstehungsart, einschließlich Fahrlässigkeit).



10.3 Keine Garantie

Sie verwenden die Services auf eigenes Risiko. Die Service werden "wie besehen" und "wie verfügbar" zur Verfügung gestellt, ohne ausdrückliche, stillschweigende oder gesetzliche Garantie oder Gewährleistung. Vision garantiert nicht, dass die Services unterbrechungsfrei, zeitnah, sicher, ständig oder fehlerfrei funktionieren. Einer Haftung diesbezüglich wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Auch bei großer Sorgfalt können Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden, z.B. Wartung, Stromausfall, technischer Defekt, Serverausfall, Internetausfall. Vision garantiert nicht, dass die Ergebnisse, die mit der Nutzung der Services erzielt werden können, korrekt oder zuverlässig sind. Vision garantiert nicht, dass die Qualität von Produkten, Services, Informationen oder anderen Materialien, die von Ihnen über die Services gekauft oder erworben wurden, Ihren Erwartungen entspricht oder dass Fehler in den Services korrigiert werden oder können.


10.4 Höhere Gewalt

Wir haften nicht für eine verzögerte oder gar nicht erfolgende Erfüllung unserer Verpflichtungen aus dem vorliegenden Vertrag in Folge von Gründen, Ereignissen oder anderen Angelegenheiten, die außerhalb unseres zumutbaren Einflussbereichs liegen.


10.5 Schadensersatz

Die vorstehenden Regelungen gelten für alle Schadensersatzansprüche (insbesondere für Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung), und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.


Sie verpflichten sich, uns und (soweit anwendbar) unsere Muttergesellschaft, Tochtergesellschaften, Affiliates, Kooperationspartner, leitenden Angestellten, Führungskräfte, Vertreter, Mitarbeiter und Lieferanten in Bezug auf Ansprüche oder Forderungen (einschließlich angemessener Anwaltskosten) zu entschädigen und schadlos zu halten, die von Dritten aufgrund Ihres Verstoßes gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder die durch Verweis darin enthaltenen Dokumente (einschließlich der Nutzungsbedingungen) oder Ihres Verstoßes gegen Gesetze oder die Rechte Dritter oder im Zusammenhang damit erhoben werden. 




11. Geistiges Eigentum und Inhalte von Kunden


Wir beanspruchen keine geistigen Eigentumsrechte an den Materialien, die Sie dem Vision-Service zur Verfügung stellen. Alle Materialien, die Sie hochladen, bleiben Ihr Eigentum. Sie können Ihre Services entfernen, indem Sie die Löschung Ihres Kontos beantragen. 


Durch das Hochladen von Materialien stimmen Sie zu: (a) dass es anderen Internetnutzern gestattet ist, die von Ihnen in Ihrem Konto veröffentlichten Materialien anzusehen und aufzurufen; (b) dass Vision Ihre Materialien speichern und, falls Sie Materialien öffentlich gepostet haben, anzeigen und verwenden darf; und (c) dass Vision jederzeit alle an seinen Service übermittelten Materialien überprüfen und löschen kann, obwohl Vision dazu nicht verpflichtet ist. Sie behalten das Eigentum an allen Materialien, die Sie in ihr Konto hochladen; indem Sie dies tun, stimmen Sie jedoch zu, dass andere Personen das Material sehen und anzeigen dürfen, das Sie öffentlich in Ihrem Konto posten. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Materialien allen geltenden Gesetzen oder Bestimmungen entsprechen. 


Vision hat das nicht-exklusive Recht und die Lizenz, die mit Ihrem Konto verbundenen Namen, Marken, Dienstleistungsmarken und Logos zu verwenden, um Werbung für den Service zu machen.

12. Zahlung der Gebühren

12.1 Zahlung der Gebühren

Sie zahlen die Abonnementgebühren sowie alle anderen anwendbaren Gebühren, u. a. Transaktionsgebühren, sowie die zusätzlichen Gebühren. Sie müssen bei uns eine gültige Zahlungsmethode zur Bezahlung aller anfallenden und wiederkehrenden Gebühren hinterlegen. Vision belastet die von Ihnen autorisierte Zahlungsmethode mit den jeweiligen Gebühren und wird die autorisierte Zahlungsmethode weiterhin mit den jeweiligen Gebühren belasten, bis die Services beendet werden und alle ausstehenden Gebühren vollständig bezahlt wurden. Sofern nicht anders angegeben, sind alle Gebühren und sonstigen Kosten in Euro angegeben, und alle Zahlungen erfolgen in Euro. Abonnementgebühren werden im Voraus bezahlt und werden monatlich zum jeweiligen Rechnungsdatum in Rechnung gestellt. Eine Verrechnung der Transaktionsgebühren erfolgt über Drittanbieter und nicht über Vision. Zusätzliche Gebühren, die Vision betreffen, werden sofern möglich direkt bei Anfallen von Vision in Rechnung gestellt. Zusätzliche Gebühren, die Dritte betreffen, müssen mit diesen Drittanbietern verrechnet werden. An jedem Rechnungsdatum werden Ihnen alle ausstehenden Gebühren in Rechnung gestellt, die bisher nicht abgerechnet wurden. Die Gebühren werden auf einer Rechnung aufgeführt, die über die hinterlegte E-Mail-Adresse an den Kontoinhaber gesendet wird. 


12.2 Zahlungsverzug

Benutzer haben etwa zwei Wochen Zeit, um Probleme mit der Abrechnung von Abonnementgebühren zu klären. Wenn wir die Zahlung von Gebühren nicht mit einer autorisierten Zahlungsmethode verarbeiten können, behält sich Vision die erneute Belastung der von Ihnen autorisierten Zahlungsmethode(n) bzw. die Mahnung offener Beträge und zusätzlich anfallender Gebühren vor. Sollten Zahlungen von mehr als drei Rechnungsdaten nicht (korrekt) verzeichnet bzw. noch (teilweise) offen sein, so können wir den Zugriff auf Ihr Konto und die Services sperren und widerrufen. Ihr Konto wird wieder aktiviert, sobald Sie die ausstehenden Gebühren (auch während des Sperrzeitraums angefallene, weitere Abonnementgebühren) zuzüglich der Gebühren für den nächsten Rechnungszyklus bezahlt haben. Während des Sperrzeitraums können Sie nicht auf Ihr Konto oder unsere Services zugreifen. Wenn die ausstehenden Gebühren nach 60 Tagen ab dem Datum der Sperrung nicht bezahlt wurden, behält sich Vision das Recht vor, Ihr Konto zu kündigen. 


12.3 Steuern oder Abzüge

Alle Gebühren verstehen sich zuzüglich geltender nationaler, einzelstaatlicher, kommunaler oder anderer staatlicher Verkaufs-, Waren- und Dienstleistungs-, harmonisierter oder anderer Steuern, Gebühren oder Abgaben, die derzeit in Kraft sind oder in der Zukunft in Kraft treten ("Steuern"). Sie sind für alle anfallenden Steuern verantwortlich, die sich durch Ihr Abonnement oder den Kauf der Produkte und Services von Vision oder infolgedessen ergeben. Soweit Vision diese Steuern berechnet, werden sie anhand der Steuersätze berechnet, die auf der von Ihnen angegebenen Rechnungsadresse basieren. Diese Beträge gelten zusätzlich zu den Gebühren für die jeweiligen Produkte und Services und werden über Ihre autorisierte Zahlungsmethode abgerechnet. Wenn Sie von der Zahlung dieser Steuern befreit sind, müssen Sie uns einen entsprechenden Nachweis zur Verfügung stellen. Wenn Ihnen von Vision keine Steuern berechnet werden, liegt es in Ihrer Verantwortung festzustellen, ob Sie Steuern zahlen müssen, und diese Steuern in dem Fall selbst an die in Ihrem Land zuständige Steuerbehörde abzuführen. 


Um Missverständnisse auszuschließen: Alle Beträge, die Sie gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen an Vision zahlen müssen, sind ohne jegliche Abzüge oder Einbehaltungen zu zahlen. Abgesehen von Steuern, die Vision Ihnen berechnet und in Ihrem Namen an die zuständigen Steuerbehörden überweist, müssen alle gesetzlich vorgeschriebenen Abzüge oder Einbehaltungen von Ihnen getragen und separat an die jeweilige Steuerbehörde gezahlt werden. Vision ist berechtigt, Ihnen den vollen Betrag der Gebühren, die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt sind, über Ihre autorisierte Zahlungsmethode zu berechnen, ohne dass ein solcher Abzug oder eine solche Einbehaltung erforderlich sind. Sie müssen im Administrationsmenü Ihres Kontos Ihren korrekten Standort angeben. Vision bietet keine Rückerstattungen an.


13. Kündigung


13.1 Allgemeines

Der Kunde kann den Service unter Einhaltung einer Frist von drei (3) Monaten schriftlich zum Vertragsende kündigen. Erfolgt keine Kündigung so verlängert sich der Vertrag um dessen Vertragslaufzeit. Der Kunde kann den Service nur kündigen, wenn alle Zahlungsverpflichtungen gegenüber Vision erfüllt sind. Wenn der Kunde eine Kündigung übermittelt, legt Vision das Datum fest, ab welchem der Service offline geschaltet wird.


Sie können Ihr Konto jederzeit kündigen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (teilweise) beenden, indem Sie den Vision Support kontaktieren und anschließend die Anweisungen in der Antwort von Vision befolgen. 


13.2 Folge der Kündigung:

Vision erbringt die Services bis zum (vorzeitigen) Vertragsende. Der Kunde erfüllt die Vereinbarungen bis zum (vorzeitigen) Vertragsende. Die jeweils fälligen Gebühren sind durch den Kunden weiterhin bis zum (vorzeitigen) Vertragsende zu zahlen. Vision stellt Ihnen die Services mit Vertragsbeendigung nicht mehr zur Verfügung und Sie können nicht mehr auf Ihr Konto zugreifen; sofern in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichts anderes festgelegt ist, haben Sie (auch bei vorzeitiger Vertragsbeendigung) keinen Anspruch auf Erstattung von Gebühren, ob anteilig oder anderweitig; ausstehende bzw. zukünftig fällig werdende Gebühren, die Sie Vision für Ihre Nutzung der Services für die Vertragslaufzeit schulden, werden mit dem (vorzeitigen) Vertragsende sofort in voller Höhe fällig; und alle Services werden offline geschaltet. Mit (vorzeitiger) Vertragsbeendigung sind alle Gegenstände herauszugeben.


13.3 Sonstiges

Wenn Sie über Vision einen Domain-Namen erworben haben, wird Ihre Domain nach der Kündigung nicht automatisch verlängert. Nach der Kündigung liegt es allein in Ihrer Verantwortung, alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit Ihrer Domain mit dem Domain-Provider zu regeln. Wenn Sie Vision am Datum der Kündigung des Service noch ausstehende Gebühren schulden, erhalten Sie eine letzte Rechnung per E-Mail. Sobald diese Rechnung in voller Höhe bezahlt wurde, erhalten Sie keine weiteren Rechnungen. Die Kündigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen lässt Rechte und Pflichten unberührt, die vor dem Datum der Kündigung entstanden sind und/oder über das Datum der Vertragsbeendigung hinaus bestehen. Dies betrifft insbesondere aber nicht ausschließlich Schadensersatzansprüche, Herausgabeansprüche, Rücksichtnahme- und Mitwirkungspflichten oder Verpflichtungen zur Verschwiegenheit.


14. Änderungen der Preise

 

Die Preise für die Nutzung der Services können von Vision jederzeit durch Mitteilung geändert werden. Eine Änderung der Preise wird für Sie bei Verlängerung des Vertrages für die neue Vertragslaufzeit gültig und berechtigt Sie dazu, innerhalb von 30 Tagen einer solchen Vertragsverlängerung zu widersprechen oder den Vertrag ordentlich unter Einhaltung der Kündigungsfrist zu kündigen. Eine Mitteilung kann jederzeit durch Veröffentlichen der Änderungen auf der Website von Vision (www.vision-dos.de), im Administrationsmenü Ihres Kontos mit einer Ankündigung oder per E-Mail erfolgen. Vision behält sich das Recht vor, die Services (oder einen Teil davon) jederzeit und gelegentlich mit oder ohne Ankündigung zu ändern oder einzustellen (es sei denn, das geltende Recht schreibt etwas anderes vor). 

15. Beta-Versionen


Von Zeit zu Zeit kann Vision Sie nach eigenem Ermessen dazu auffordern, versuchsweise Vorab- oder Beta-Funktionen zu nutzen, die sich noch in der Entwicklung befinden und noch nicht allen Kunden zur Verfügung stehen ("Beta-Versionen"). Möglicherweise gelten für Beta-Versionen zusätzliche Geschäftsbedingungen, die Vision Ihnen vor der Nutzung der Beta-Versionen bereitstellen wird. Solche Beta-Versionen und alle damit verbundenen Gespräche und Materialien werden als vertrauliche Informationen von Vision betrachtet und unterliegen den Vertraulichkeitsbestimmungen in dieser Vereinbarung. Ohne die Allgemeingültigkeit des Vorstehenden einzuschränken, verpflichten Sie sich, nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung von Vision öffentliche Erklärungen zu Ihrer Teilnahme an den Beta-Versionen abzugeben oder anderweitig Informationen dazu offenzulegen. Vision gibt keine Zusicherungen oder Gewährleistungen, dass die Beta-Versionen funktionieren werden. Vision kann die Beta-Versionen nach eigenem Ermessen jederzeit einstellen. Die Nutzung der Beta-Versionen erfolgt auf eigenes Risiko.

Die vorstehenden Möglicherweise funktionieren die Beta-Versionen nicht genau wie in der endgültigen Version. Vision kann nach eigenem Ermessen eine endgültige oder kommerzielle Version der Beta-Versionen herausgeben.

16. Feedback und Bewertungen

Vision begrüßt Feedback. Unter keinen Umständen unterliegt Feedback einer Geheimhaltungspflicht oder ist mit einer erwarteten Vergütung verbunden. Indem Sie Feedback an Vision senden (ob direkt an Vision gesendet oder in einem von Vision gehosteten Forum oder auf einer von Vision gehosteten Seite veröffentlicht), verzichten Sie auf sämtliche Rechte an dem Feedback und erkennen an, dass es Vision freisteht, das Feedback auf Wunsch umzusetzen und zu verwenden, wie es von Ihnen bereitgestellt oder von Vision geändert wurde, ohne von Ihnen oder einem Dritten eine Genehmigung oder Lizenz einholen zu müssen. Bewertungen eines Services Dritter oder eines Drittanbieters, die Sie an Vision übermitteln, müssen nach Ihrem besten Wissen korrekt sein und dürfen weder rechtswidrig, obszön, drohend, verleumderisch, die Privatsphäre verletzend, Rechte an geistigem Eigentum verletzend oder anderweitig die Rechte Dritter verletzend oder unzulässig sein. Vision behält sich das Recht (jedoch nicht die Verpflichtung) vor, Feedback zu Services Dritter oder zu Drittanbietern zu entfernen oder zu bearbeiten, prüft veröffentlichtes Feedback jedoch nicht regelmäßig.


17. Geistiges Eigentum Dritter


Vision unterstützt den Schutz von geistigem Eigentum und fordert auch seine Kunden dazu auf. Es entspricht unserer Unternehmenspolitik, allen Hinweisen auf mutmaßliche Urheberrechtsverletzungen nachzugehen. Wenn jemand der Meinung ist, dass einer unserer Kunden seine Rechte an geistigem Eigentum verletzt, kann er über unser Kontaktformular eine Mitteilung an uns senden. Nach Erhalt dieser Mitteilung behalten wir uns bis zur gerichtlichen oder außergerichtlichen Klärung vor, die beanstandeten Materialien nach eigenem Ermessen zu entfernen oder den Zugriff darauf zu deaktivieren.


18. Rechte Dritter


Außer für Vision und seine verbundenen Unternehmen, Kunden oder Personen, die gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf unsere Services zugreifen, hat keine natürliche oder juristische Person, die nicht Vertragspartei dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist, ein Recht zur Durchsetzung einer Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, unabhängig davon, ob diese natürliche oder juristische Person namentlich, als Mitglied einer Klasse oder als Person identifiziert wurde, die einer bestimmten Beschreibung entspricht. 


Um Missverständnisse auszuschließen: Hiervon werden die Rechte eines zulässigen Rechtsnachfolgers oder Erwerbers dieser Bedingungen nicht berührt.


19. Datenschutz

Die von Vision verarbeiteten Daten werden als Daten im Zusammenhang mit dem Kunden und nicht als personenbezogene Daten gemäß der Beschreibung in der Datenschutz-Grundverordnung betrachtet.


Im Zusammenhang mit Vereinbarungen werden dem Kunden die personenbezogenen Daten der Käufer offengelegt.


Jede Partei ist ein separater Verarbeitungsverantwortlicher in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die für ihre eigenen Zwecke und mit ihren eigenen Mitteln und/oder in ihrem jeweiligen Auftrag verarbeitet werden. Dies bedeutet, dass beide Parteien unabhängig voneinander für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten verantwortlich sind, deren Zwecke und Mittel im Rahmen dieser AGB sie (teilweise) bestimmen. 


Der Kunde ist über die Datenschutzrichtlinie von Vision im Bilde und hält sich an diese Richtlinie sowie an das gültige Datenschutzgesetz. Durch Nutzung des Service erkennen Sie an und stimmen Sie zu, dass die Erfassung, Verwendung und Offenlegung aller Daten, insbesondere personenbezogener Daten, durch unsere Datenschutzerklärung geregelt wird. Die aktuellste Version unserer Datenschutzerklärung ist unter www.vision-dos.de/legal/datenschutz mit Benutzernamen (ohne Anführungszeichen) “legal” und dem Passwort (ohne Anführungszeichen) “legal” in druckfähiger und speicherbarer Form verfügbar.



Der Kunde wird keine personenbezogenen Daten von Käufern an Dritte weitergeben und keine Kommunikation mit Kunden führen, außer für die Erfüllung von Vereinbarungen bzw. Verträgen. 


Der Kunde weist  Vision sofort (umgehend) schriftlich auf Verletzungen der Datensicherheit im Zusammenhang mit den personenbezogenen Daten hin, von denen er in Bezug auf die personenbezogenen Daten der Käufer Kenntnis erlangt, und hält Vision auf dem Laufenden, was solche Verletzungen der Datensicherheit betrifft. 


Nichts in diesen AGB oder den darin vorgesehenen Absprachen beinhaltet, dass eine der Vertragsparteien als i) Verarbeiter der anderen Partei gilt oder ii) die Funktion des Verarbeitungsverantwortlichen in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die eine Partei an die jeweils andere Partei weitergibt, gemeinsam mit der anderen Partei ausübt. 


Vision kann diese AGB einseitig ändern und die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter www.vision-dos.de/legal/agb mit dem Passwort (ohne Anführungszeichen) “legal” veröffentlichen. 


Wenn der Kunde die Zahlungsdienste nutzt, gelten die Bedingungen und Bestimmungen für die Zahlungsdienste zusätzlich zu diesen AGB. In diesem Fall werden die Bedingungen und Bestimmungen für die Zahlungsdienste als integraler Bestandteil dieser AGB betrachtet.


20. Verzicht, vollständige Vereinbarung und Salvatorische Klausel


Das Versäumnis von Vision, ein Recht oder eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen geltend zu machen oder durchzusetzen, stellt keinen Verzicht auf dieses Recht bzw. diese Bestimmung dar. 


Der Kunde verzichtet auf das Recht der Aufrechnung.


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die durch Verweis darin enthaltenen Dokumente sowie die schriftlich mit Vision geschlossenen Verträge stellen die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und Vision dar und regeln Ihre Nutzung des Services und Ihres Kontos; sie ersetzen alle vorherigen Vereinbarungen zwischen Ihnen und Vision (unter anderem etwaige vorherige Versionen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen).


Wenn eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einschließlich aller Bestimmungen und Bedingungen und anderer Dokumente, die durch Verweis Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind, von einem zuständigen Gericht aus irgendeinem Grund als ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar erachtet werden, so ist diese Bestimmung so zu ändern und auszulegen, dass die Ziele der ursprünglichen Bestimmung am besten erreicht werden. Eine solche Ungültigkeit, Rechtswidrigkeit oder Undurchsetzbarkeit hat keine Auswirkungen auf andere Bestimmungen (oder den nicht betroffenen Teil der Bestimmung) der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.



Vision GmbH

Kesselstädter Straße 10

60314 Frankfurt am Main

Deutschland